Kooperationsprojekte Jugendhilfe - Schule

Schulbezogene Jugendhilfe hat als Kooperationsmodell von Jugendhilfe und Schule das gemeinsame Ziel, die Lebens- und Entwicklungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Die Schule ist für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Lebensort. Durch den Einsatz von SozialarbeiterInnen und ErzieherInnen in der Schule werden im Interesse der Schüler, Eltern und Lehrer sozialpädagogische Kompetenzen in den Schulalltag eingebracht und dieser durch zusätzliche Elemente (sozialpädagogische Ziele, Methoden, Herangehensweisen) ergänzt und bereichert.

 

Schulbezogene Jugendhilfe versteht sich in erster Line als präventives Angebot, das durch frühzeitige Unterstützung die Ausgrenzung junger Menschen und ihrer Familien verhindern will und gezielte Hilfe in belasteten Situationen anbietet.

 

Darüber hinaus übernimmt die schulbezogene Jugendhilfe eine wichtige Vermittlungs- und Scharnierfunktion zwischen Schule, Familie und Sozialraum. Sie fördert die Öffnung der Schule, indem sie mit den Institutionen der Jugendhilfe, mit Vereinen, Betrieben, Arbeitsagenturen usw. zusammenarbeitet und zu einer Vernetzung bestehender Angebote im Umfeld der Schule beiträgt.

 

Die Schule stellt für die Heranwachsenden als Ort des Zusammenlebens eine große Herausforderung bezüglich der Entwicklung sozialer Kompetenzen dar. Leider bereitet die vorschulische familiäre Erziehung in vielen Elternhäusern die Kinder nur ungenügend auf das Bestehen in der schulischen Bewährungssituation vor. Für einige Kinder stellt die familiäre und soziale Situation sogar eine zusätzliche Belastung und ein Hemmnis dar.

 

Jugendwohnen im Kiez verfügt über große Erfahrung in der Jugendhilfe und kann folgende Kernkompetenzen ergänzend in die Schule einbringen: Kenntnisse der außerschulischen Lebenswelten; Schulumfeld- und sozialraumorientierte Informationen; Vertrautheit mit Jugendkulturen; Erfahrungen in der Gewaltprävention; Partizipationstechniken für Kinder und Jugendliche; abwechslungsreiche und aktivierende Methoden.

 

Unser Angebot der schulbezogene Jugendhilfe integriert persönliche und soziale Themen, die üblicherweise nicht immer am Ort der Schule bearbeitbar erscheinen. Somit werden auch Schüler, welche dem System der Schule nicht offen gegenüber stehen, vor Ausgrenzung bewahrt. Wir haben eine Vielfalt von Angeboten entwickelt, die die Bedürfnisse der einzelnen Schulen und die regionalen Unterschiede berücksichtigen.

 

 

 

 

Weitere Angebote der Schulsozialarbeit finden Sie auch auf den Seiten der WIBB in Rüdersdorf bei Berlin

 

 

 

 

 

 

 

Impressum
Intern |
Sitemap |
Suche |